Sie sind hier: Start > Qualitätsmanagement > 4-Phasen

Die 4 Phasen des klassischen Qualitätsmanagements

Die Wirkungsfelder des Qualitätsmanagement lassen sich in folgende 4 Phasen bzw. Aufgabenfelder einteilen:

  • Qualitätsplanung
  • Qualitätslenkung
  • Qualitätssicherung
  • Qualitätsverbesserung

1. Qualitätsplanung

Zunächst wird der Ist-Zustand ermittelt und analysiert. In dieser Phase werden die Rahmenbedingungen für das Qualitätsmanagement festgelegt. Dazu gehören die Qualitätsziele, die notwendigen Ausführungsprozesse und die Berücksichtigung der vorhandenen bzw. notwendigen Ressourcen. Nach diesen Festlegungen werden Konzepte erstellt und Abläufe erarbeitet.

2. Qualitätslenkung

Die in der Planungsphase erarbeiteten Ergebnisse und Maßnahmen werden konkret umgesetzt.

3. Qualitätssicherung

In dieser Phase werden die Ergebnisse ausgewertet und ausführlich dargelegt. Sie dient sowohl der Überprüfung der vorher gemachten Annahmen als auch der Vertrauensbildung.

4. Qualitätsgewinn

Am Ende steht idealerweise der Qualitätsgewinn. Die gewonnen Einsichten aus den drei vorigen Bereichen/Phasen werden zur Optimierung und Verbesserung von Strukturen und Prozessen genutzt und eingesetzt. Die Ergebnisse und Erfolge werden dokumentiert und kommuniziert.